Wie empfehlenswert sind Cap-Darlehen?

Angesichts der niedrigen Zinsen erscheinen Cap-Darlehen für Immobilienkäufe mit ihrem flexiblen Zinssatz sowie der Möglichkeit zu hohen Sondertilgungen verlockend. Experten und Verbraucherschützer raten trotzdem zu anderen Finanzierungsformen. Wer sich zum Hausbau oder zum Immobilienkauf entschließt, benötigt dazu in der Regel ein Darlehen. Die große Mehrheit der Verbraucher nimmt dafür festverzinsliche Immobiliendarlehen auf.

 

Wer auf Zinssenkungen spekulieren will, entscheidet sich für einen Kredit mit variablen Zinsen. Ein Cap-Darlehen verbindet ansatzweise die Eigenschaften beider Welten: Es beinhaltet einen variablen Zinssatz, der beispielsweise an die Zinsen des Euribor (European InterBank Offered Rate) für europäische Termingelder gekoppelt sind. Eine Zinsanpassung wird in der Regel in Sechs-Monats-Intervallen vorgenommen. Gleichzeitig bietet ein Cap-Darlehen eine vertragliche Deckelung der Zinsen – den sogenannten Cap – die also nicht über diese Obergrenze steigen können. Auf den ersten Blick profitieren die Kunden mit einem Cap-Darlehen von möglichen Zinssenkungen sowie von einer planbaren Maximalbelastung durch Zinssteigerungen. Außerdem ermöglicht diese Darlehensform Sondertilgungen in beliebiger Höhe.

 

Cap-Darlehen – flexibel, aber teuer

Die Unwägbarkeiten bei einem Cap-Darlehen liegen zunächst natürlich in der Zinsentwicklung. Experten erwarten jedoch nicht, dass diese kurz- und mittelfristig signifikant steigen werden, im Gegenteil zeigt die Zinskurve bis auf weiteres eher nach unten. Da für ein Cap-Darlehen nicht nur die allgemeinen Kreditgebühren, sondern zusätzlich auch noch Cap-Gebühren fällig werden, empfiehlt die Verbraucherzentrale Hamburg als günstigere Alternative einen festverzinslichen Kredit mit kurzer Laufzeit von etwa ein oder zwei Jahren abzuschließen. Auf Zinsveränderungen könnten die Verbraucher damit fast ebenso schnell reagieren wie mit einem Cap-Darlehen, das in der Regel entweder nach drei  oder sechs Monaten komplett abgelöst werden kann. Wer sich trotzdem für ein Cap-Darlehen entscheidet, sollte eine Variante wählen, bei der die Cap-Gebühren gleichmäßig verteilt und während der gesamten Laufzeit zahlbar sind. Falls sie gleich zu Anfang fällig werden, lohne sich wegen der hohen Gebühren oft eine schnelle Tilgung nicht.

 

Deutsche Verbraucher präferieren festverzinsliche Kredite

Die Verbraucherschützer merken jedoch an, dass deutsche Kreditkunden sich eher selten für ein Cap-Darlehen interessieren. Die meisten wünschen sich eine stabile Finanzierung, 90 Prozent von ihnen lehnen jede Kreditform mit variablen Zinsen ab. In der aktuellen und inzwischen über Jahre anhaltenden Niedrigzins-Periode ist dies auch aus Expertensicht die weiseste Entscheidung. Mit einer möglichst langen Zinsbindung für ein festverzinsliches Baudarlehen sichern sich Kreditnehmer das niedrige Zinsniveau auch für die kommenden Jahre. Cap-Darlehen können dagegen für Kunden interessant sein, die eine große Darlehenssumme auf mehrere Kredite mit unterschiedlichen Laufzeiten verteilen wollen.

André Jonas

Ihr Finanzberater für eine 100 % unabhängige und neutrale Finanzberatung gegen Honorar und frei von Provisionen oder sonstigen Zuwendungen Dritter. Mit meinen zwei Standorten Köln und Leipzig betreue ich kleine und große Mandate von Ärzten, Freiberuflern, Selbständigen und führenden Angestellten. Dabei habe ich mich Spezialisiert auf die vier Bereiche: Vertragsprüfung, Geldanlage, Altersvorsorge und Risikovorsorge. In der Vertragsprüfung geht es in erster Linie darum bestehende Verträge auf Wirtschaftlichkeit zu überprüfen und zu durchleuchten. Für den Bereich der Geldanlage und Altersvorsorge nutze ich vor allem Depotlösungen mit Hilfe von ETF ́s und Anlageklassenfonds , Kapitalanlageimmobilien (Denkmalimmobilien, Bestandsimmobilien, Neubau) und steueroptimierte Fondspolicen (Nettopolicen). In der Risikovorsorge berate ich zu Berufsunfähigkeitsabsicherung, Risikolebensabsicherung und Pflegeabsicherung. Ich stehe für eine dauerhafte Betreuung, nachhaltigen und soliden Vermögensaufbau und eine faire Beratung. Seit mehr als 12 Jahren arbeite ich in der Finanzberatung in einem Netzwerk von Honorarberatern, Anlageberatern, Steuerberatern und Rechtsanwälten.
Menü schließen