Lebensversicherungen erfinden sich neu – oder?

Das Altersvorsorge-Lieblingskind von Millionen Deutschen, die Lebensversicherung mit Garantiezins, kommt aus der Mode. Auf Verbraucherseite sorgen hohe Kosten und schlechte Renditemöglichkeiten, auf der Versichererseite anhaltend sinkende Zinsen für die Krise der Lebensversicherungen.

 

Schon länger denken Versicherer darüber nach, sich vom immer schwieriger zu erwirtschaftenden Garantiezins zu verabschieden. Was bringen die neuen Konzepte?

 

Lebensversicherungen durch Aktien abfedern?

Als Vorreiter wird Versicherer Ergo ab 1. Juli eine neue Police im alten Lebensversicherungsgewand anbieten, die sich Rente Garantie nennt: Ergo garantiert ab 15-jähriger Laufzeit alle Einzahlungsbeträge einschließlich Gebühren und will laut Chef Daniel von Borries im Sinne höherer Renditen einen Teil der Beiträge (bis zu 40 Prozent) am Aktienmarkt investieren – etwas, das bei der klassischen Lebensversicherung nur sehr eingeschränkt erlaubt ist. Auch das Unternehmen Axa folgt einer ähnlichen Strategie. Bei der Allianz, Europas größter Versicherung, möchte man den Zins ab Juli nur noch für die anfänglichen Ansparjahre festschreiben, um dann nach Marktlage neu zu kalkulieren. Der Ausgleich wird eine spürbar höhere Rendite sein, so Markus Faulhaber, Chef der Sparte Lebensversicherungen.

Die Garantiezinsfalle belastet die Versicherer aus zwei Gründen: Einerseits schaffen sie es nicht mehr, zugesagte Verzinsungen von vormals nicht selten bis vier Prozent zu erwirtschaften, da sie gleichzeitig in sichere Anlageklassen wie Staatsanleihen investiert haben, die aber inzwischen unter zwei Prozent abwerfen. Hinzukommt, dass nicht nur ein niedriger Garantiezins von aktuell 1,75 Prozent Neuverträge von Lebensversicherungen unattraktiv macht, auch die Überschussbeteiligungen gehen weiter nach unten. Im schlimmsten Fall zahlen Versicherungskunden sogar drauf, berücksichtigt man die Inflationsrate.

 

Rentiert sich das neue Modell?

Nur alter Wein in neuen Schläuchen? Verbraucherschützer finden das neue Modell gut, sofern Lebensversicherungen Anleger auch angemessen an den Kapitalmarkterträgen beteiligen. Andere Länder wie Großbritannien machen es vor – dort sind fondsgebundene Lebensversicherungen bereits etabliert. Aber: Zins oder nicht Zins – solche Überlegungen lenken nur vom Wesentlichen ab: Lohnt sich eine Lebensversicherung überhaupt? Vielleicht gibt es bessere Alternativen. Und ein Todesfall lässt sich auch über eine (flexiblere) Risikolebensversicherung absichern. Versicherungsvermittler möchten Sie nur zu gern vom Gegenteil überzeugen, denn an den hohen Provisionen hängen nicht zuletzt zahlreiche Vermittlerexistenzen.

Ein wirklich unabhängiger Finanzberater (möglichst auf Honorarbasis) wird wahrscheinlich von solchen Koppelprodukten aus Versicherung und Sparen abraten und flexiblere, kostengünstigere Einzellösungen empfehlen – wie z. B. Anlageprodukte mit besseren Renditechancen wie intelligent ausgesuchte Kapitalanlageimmobilien oder Fonds. Analysieren Sie Ihre persönliche Vermögenssituation gemeinsam mit einem unabhängigen Honorarberater: Was brauche ich und welches Produkt erfüllt meine Bedürfnisse wirklich?

André Jonas

Ihr Finanzberater für eine 100 % unabhängige und neutrale Finanzberatung gegen Honorar und frei von Provisionen oder sonstigen Zuwendungen Dritter. Mit meinen zwei Standorten Köln und Leipzig betreue ich kleine und große Mandate von Ärzten, Freiberuflern, Selbständigen und führenden Angestellten. Dabei habe ich mich Spezialisiert auf die vier Bereiche: Vertragsprüfung, Geldanlage, Altersvorsorge und Risikovorsorge. In der Vertragsprüfung geht es in erster Linie darum bestehende Verträge auf Wirtschaftlichkeit zu überprüfen und zu durchleuchten. Für den Bereich der Geldanlage und Altersvorsorge nutze ich vor allem Depotlösungen mit Hilfe von ETF ́s und Anlageklassenfonds , Kapitalanlageimmobilien (Denkmalimmobilien, Bestandsimmobilien, Neubau) und steueroptimierte Fondspolicen (Nettopolicen). In der Risikovorsorge berate ich zu Berufsunfähigkeitsabsicherung, Risikolebensabsicherung und Pflegeabsicherung. Ich stehe für eine dauerhafte Betreuung, nachhaltigen und soliden Vermögensaufbau und eine faire Beratung. Seit mehr als 12 Jahren arbeite ich in der Finanzberatung in einem Netzwerk von Honorarberatern, Anlageberatern, Steuerberatern und Rechtsanwälten.
Menü schließen