Lebensversicherung: Transparenz sieht anders aus

Die Anbieter der Lebensversicherung stehen ungeachtet bereits angeordneter Reformen vor gewaltigen Problemen. Die Versicherten erwarteten insbesondere im Bezug auf die Kosten zeitgemäße Transparenz, doch bislang tricksen die Versicherer und rechnen meist zu ihren Gunsten.

 


Neue Regeln für die Lebensversicherung

Dass in der Lebens- und Rentenversicherung bereits seit Januar 2015 das Lebensversicherungs-Gesetz (LVRG) gilt, wurde durch die Griechenlanddebatte von vielen vergessen. Es gibt in Deutschland etwa 60 Millionen Policen, viele Versicherungsnehmer werden die Auswirkungen des LVRG demnächst in ihren Verträgen wahrnehmen. Der Bundestag verabschiedete das Gesetz in Eile, während sich die Deutschen der Fußball-WM 2014 hingaben. Einige Politiker monierten die rasante Geschwindigkeit, bei der es zu Gesetzeslücken zugunsten der Versicherer kam. Sie können ihre wirtschaftliche Situation negativer darstellen, als sie eigentlich aussieht.

Die Lebensversicherung soll um jeden Preis erhalten bleiben

Nach dieser Vorgabe reduzierte der Gesetzgeber die Verpflichtungen der Anbieter ebenso wie die Rechte der Versicherten, denn die Versicherer sollen auch in Niedrigzinszeiten ihre Garantieversprechen einhalten können. Viele Anbieter scheinen plötzlich wirtschaftliche Probleme zu haben, daher müssen Altkunden mit demnächst auslaufenden Verträgen auf ihre Anteile an den Bewertungsreserven verzichten. Neueinsteiger müssen sich mit geringeren Garantiezinsen zufriedengeben und auf Druck des Bundesrats gab es bei den Kosten Transparenzvorschriften sowie Provisionsbeschränkungen.

Keine Transparenz

Verbraucher, die gegenwärtig eine Lebensversicherung abschließen, sollten unter den Effektivkosten die Provisionshöhe sowie den Verwaltungskostenumfang erkennen können. Denn diese Positionen schmälern die Summe, welche mit dem aktuellen Garantiezins Rendite erwirtschaftet. In der Praxis lassen die Anbieter die Angabe einer einheitlichen Effektivkostenquote vermissen, zeitgemäße Transparenz sieht anders aus. Einige Anbieter der Lebensversicherung neigen offenbar zu Rechenfehlern bei den Kosten, Kritiker hingegen sehen darin allerdings Methode.

Anbieter müssen reagieren

Jede Lebensversicherung muss ab 2016 ein einheitliches Informationsblatt zu Risiken und Kosten beinhalten, das fordern die europäischen Aufsichtsbehörden und warten derzeit auf Vorschläge der Anbieter. Des Weiteren verlangen die Behörden höhere Eigenkapitalrücklagen sowie effizienten Insolvenzschutz. Weil auch die Gerichte den Versicherern kaum beistehen, distanzieren sich bereits die ersten Anbieter von der klassischen Lebensversicherung uns fokussieren fondsgebundene Modelle. Hierbei fällt jedoch das Risiko von Kursschwankungen allein auf den Versicherten, Experten raten daher zu einer transparenten Kombination von Fondssparplan und Risikolebensversicherung.

André Jonas

Ihr Finanzberater für eine 100 % unabhängige und neutrale Finanzberatung gegen Honorar und frei von Provisionen oder sonstigen Zuwendungen Dritter. Mit meinen zwei Standorten Köln und Leipzig betreue ich kleine und große Mandate von Ärzten, Freiberuflern, Selbständigen und führenden Angestellten. Dabei habe ich mich Spezialisiert auf die vier Bereiche: Vertragsprüfung, Geldanlage, Altersvorsorge und Risikovorsorge. In der Vertragsprüfung geht es in erster Linie darum bestehende Verträge auf Wirtschaftlichkeit zu überprüfen und zu durchleuchten. Für den Bereich der Geldanlage und Altersvorsorge nutze ich vor allem Depotlösungen mit Hilfe von ETF ́s und Anlageklassenfonds , Kapitalanlageimmobilien (Denkmalimmobilien, Bestandsimmobilien, Neubau) und steueroptimierte Fondspolicen (Nettopolicen). In der Risikovorsorge berate ich zu Berufsunfähigkeitsabsicherung, Risikolebensabsicherung und Pflegeabsicherung. Ich stehe für eine dauerhafte Betreuung, nachhaltigen und soliden Vermögensaufbau und eine faire Beratung. Seit mehr als 12 Jahren arbeite ich in der Finanzberatung in einem Netzwerk von Honorarberatern, Anlageberatern, Steuerberatern und Rechtsanwälten.
Menü schließen